Bibliographie zur Veranstaltung

A

Abel, Jeanette ; Otto, Wiebke ; Schliebs, Ines:
"Seelensteine" - Eine spezialisierte Familienhilfe für Kinder psychisch kranker Eltern.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 52 (2014); Nr. 3; S. 202-209
Ader, Sabine ; Klein, Martin :
Die organisierte Verantwortungslosigkeit. Kooperation von Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie als bleibende Herausforderung.
In: Sozial Extra, Wiesbaden: VS Verl. f. Sozialwissenschaften; 35 (2011); Nr. 5/6; S. 24-28; Abb., Lit.; ISSN 0931-279X
Arbeitsgemeinschaft für Erziehungshilfe e.V. Bundesvereinigung -AFET-, Hannover:
Situation von Kindern psychisch kranker Eltern aus interdisziplinärer Sicht. (Expertengespräch am 01.02.2011 in Hannover).
Hannover (2011); 85 S. (AFET-Veröffentlichungen; 72/2011)
Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe -AGJ-, Berlin:
Gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen - Kooperation von Gesundheitswesen und Kinder- und Jugendhilfe. Gemeinsame Handlungsempfehlungen Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ und Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte.
Berlin (2008); 43 S.
Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe -AGJ-, Berlin (Hrsg.):
„Junge Menschen an der Schnittstelle von Kinder- und Jugendpsychiatrie und Kinder- und Jugendhilfe“. Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ zur Entwicklung gemeinsamer Eckpunkte der Zusammenarbeit beider Systeme.
Berlin (2015); 17 S.
Ayerle, Gertrud M. ; Mattern, Elke ; Behrens, Johann:
Herausforderungen für Familienhebammen im Netzwerk Frühe Hilfen.
In: Sozialmagazin, Weinheim: Juventa; 39 (2014); Nr.7-8; S. 52-61

B

Baden-Württemberg, Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren, Stuttgart (Hrsg.):
Inklusion von Menschen mit Behinderung in der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit in Baden-Württemberg. Eine Expertise im Rahmen des „Zukunftsplan Jugend“
Stuttgart (2016); 137 S.
Beck, Norbert:
Psychische Störungen und Jugendhilfe.
In: Unsere Jugend, München: Reinhardt; 68 (2016); Nr. 6; S. 252-262
Becker, Katja ; Laucht, Manfred:
Risikofaktoren in der kindlichen Entwicklung. Ergebnisse der Mannheimer Risikokinderstudie.
In: ZKJ - Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, Köln: Bundesanzeiger; 8 (2013); Nr. 10; S. 391-394
Becker, Katja ; Laucht, Manfred:
Schutzfaktoren und Resilienz in der kindlichen Entwicklung.
In: ZKJ - Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, Köln: Bundesanzeiger; 8 (2013); Nr. 11; S. 432-434
Becker, Laura ; Behnisch, Michael:
Eine wenig beachtete Zielgruppe: Jugendliche mit psychisch kranken Eltern.
In: In: Forum Erziehungshilfen, Weinheim: Juventa; 22 (2016); Nr. 3; S. 183-188
Becker, Ulrike; Sander, Uwe :
Heranwachsende zwischen Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie. Kooperationen mit Lücken oder tragfähigen Netzen?
In: Sozial Extra, Wiesbaden: VS Verl. f. Sozialwissenschaften; 35 (2011); Nr. 5/6; S. 33-37; Lit.; ISSN 0931-279X
Berlin, Bezirksamt Neukölln, Abteilung Jugend und Gesundheit:
Handlungsleitfaden für die Neuköllner Präventionskette. Prozessbeschreibung, Aufbau und weitere Schritte.
Berlin (2012); 50 S.
Berndt, Christine:
Resilienz und Neurobiologie.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 54 (2016); Nr. 2; S. 110-116
Bertsch, Bianca ; Seckinger, Mike:
Kooperation im Sinne des Kinderschutzes. Ausgewählte Ergebnisse der Evaluation des BKiSchG.
In: Unsere Jugend, München: Reinhardt; 68 (2016); Nr. 7/8; S. 307-315
Bertsch, Bianca ; Ziegenhain, Ute ; Künster, Anne Katrin:
Die Beratung von Berufsgeheimnisträgern des Gesundheitswesens nach § 4 KKG. Ein Qualitätsmerkmal im Kinderschutz?
In: Das Jugendamt, Heidelberg: Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht; 89 (2016); Nr. 2; S. 54-58
Borstel, Beate ; Willner, Hans:
Die Rolle der Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie im Kinderschutz - ein Bericht aus der Praxis.
In: IzKK-Nachrichten, München: Deutsches Jugendinstitut; (2013/2014); Nr. 1; S.30-33
Böttinger, Ullrich ; Fröhlich-Gildhoff, Klaus ; Rauh, Katharina ; Schickler, Angela:
Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis. Eine kommunale Präventionsstrategie von der Schwangerschaft bis zum 10. Lebensjahr.
In: Informationen für Erziehungsberatungsstellen, Fürth: Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (2015); Nr. 2; S. 11-16
Braiger, Beate:
Das Projekt KiP im Landkreis Ravensburg.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 52 (2014); Nr. 3; S. 182-187
Brand, Tilman ; Jungmann, Tanja:
Kinder schützen, Familien stärken. Erfahrungen und Empfehlungen für die Ausgestaltung Früher Hilfen aus der Pro Kind -Praxis und -Forschung.
Weinheim: Beltz Juventa (2012); 170 S. (Edition Sozial)
Brand, Tilmann:
Implementation einer Frühen Hilfe für sozial benachteiligte Familien: Ergebnis des Modellprojekts Pro Kind.
Hannover (2013); 126 S. (phil. Diss.; Univ. Hannover 2013)
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend –BMFSFJ-, Berlin:
13. Kinder- und Jugendbericht. Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland.
Berlin (2009); 316 S.
Büttner, Peter ; Rücker, Stefan ; Petermann, Ulrike ; Petermann, Franz:
Jugendhilfe und Therapie: Effekte aus kombinierten Maßnahmen in der Gegenüberstellung mit Hilfen ohne Therapieangebot.
In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht; 60 (2011); Nr. 3; S. 224-238; Lit.; ISSN 0032-7034

D

De-Mary, Peter ; Wiegel, Dagmar:
Gesunde Kinderseelen. Wie kann erfolgreiche Kooperation zwischen Gesundheits- und Jugendhilfesystem zu Gunsten von Kindern psychisch kranker Eltern aussehen?
In: Dialog Erziehungshilfe, Hannover: AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. (2014); Nr. 4; S. 30-32
Denner, Silvia:
Gemeinsam auf dem Weg. Zusammenarbeit wegen und trotz Unterschieden: Jugendhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie.
In: Jugendhilfe aktuell, Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Landesjugendamt und Westfälische Schulen; 12 (2016); Nr. 1; S. 9-13
Dettmers, Stephan:
Kompetenzen in der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit. Zur Notwendigkeit eines spezifischen Qualifikationskonzeptes.
In: Sozialmagazin, Weinheim: Juventa; 40 (2015); Nr. 7-8; S. 92-97
Deutsches Jugendinstitut -DJI-, München ; Kobelt Neuhaus, Daniela ; Refle, Günter:
Inklusive Vernetzung von Kindertageseinrichtung und Sozialraum. Eine Expertise der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF).
München (2013); 44 S. (WiFF Expertisen; 37)
Deutsches Jugendinstitut -DJI-, München ; Sterzing, Doris ; Persike, Ursula ; Sann, Alexandra:
Präventive Programme für sozial benachteiligte Familien mit Kindern von 0 - 6 Jahren. Überblick über die Angebote in Deutschland.
München (2011); 136 S.
Discher, Britta ; Schimke, Hans-Jürgen:
Wie junge Menschen zwischen den sozialen Hilfesystemen verloren gehen.
In: Sozialmagazin, Weinheim: Juventa; 39 (2014); Nr. 9-10; S. 38-45
Discher, Britta ; Schimke, Hans-Jürgen:
Wie junge Menschen zwischen den sozialen Hilfesystemen verloren gehen.
In: ZKJ - Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, Köln: Bundesanzeiger; 10 (2015); Nr. 7; S. 261-265
Domes, Michael:
Gesundung durch Beziehung. Die Bedeutung professioneller Beziehungsgestaltung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
In: Unsere Jugend, München: Reinhardt; 68 (2016); Nr. 6; S. 273-279

E

Erhart, M.; Hölling, Heike; Bettge, S.; Ravens-Sieberer, Ulrike; Schlack, Robert:
Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS): Risiken und Ressourcen für die psychische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.
In: Bundesgesundheitsblatt, Heidelberg: Springer; 50 (2007); Nr. 5/6; S. 800-809; Tab., Lit.; ISSN 1436-9990
Evangelischer Erziehungsverband -EREV-, Hannover:
Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche. Grundlagen und Praxis.
Hannover; 51 (2010); 136 S. (EREV-Schriftenreihe; 2010/3)
Evangelischer Erziehungsverband -EREV-, Hannover ; Hagen, Björn (Hrsg.):
Jugendhilfe in Kooperation. Erziehungshilfen – Kinder- und Jugendpsychiatrie – Polizei – Justiz.
Hannover (2016); 172 S. (Beiträge zu Theorie und Praxis der Jugendhilfe; 14) In: Evangelische Jugendhilfe, Hannover: Evangelischer Erziehungsverband-EREV-; (2015); Beiträge zu Theorie und Praxis der Jugendhilfe, Nr. 9; S. 92-100

F

Fachstelle Kinderschutz im Land Brandenburg, Hennigsdorf (Hrsg.) ; Leitner, Hans , Troalic, Jenny ; Bock, Michael:
Aktuell 8. Kinderschutz im Land Brandenburg. Kooperation im Kinderschutz: Jugendhilfe und Gesundheit.
Hennigsdorf (2014); 147 S.
Fegert, Jörg:
Bedingungen, Prinzipien und Herausforderungen interdisziplinärer Kooperation im Kinderschutz.
In: IzKK-Nachrichten, München: Deutsches Jugendinstitut; (2013/2014); Nr. 1; S. 4-9
Fegert, Jörg:
Kinder- und Jugendpsychiatrie und Kinder- und Jugendhilfe.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 54 (2016); Nr. 3; S. 168-175
Fischer, Jörg:
Frühe Hilfen als lokale Innovation Sozialer Arbeit.
In: Sozialmagazin, Weinheim: Juventa; 39 (2014); Nr. 7-8; S. 30-42
Fischer, Jörg:
Netzwerkarbeit in den Frühen Hilfen. Eine Reflexion in den Frühen Hilfen.
In: Sozial Extra, Wiesbaden: Springer VS; 39 (2015); Nr. 1; S. 51-55
Fischer, Jörg ; Römer, Robert:
Der Ausbaustand und die Herausforderungen kommunaler Familienbildung. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in Thüringen.
In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, Berlin: Selbstverl.; 96 (2016); Nr. 2; S. 73-78
Fischer, Jörg ; Römer, Robert:
Zugänge zu "schwierigen" Eltern unter den Bedingungen ländlicher und kleinstädtischer Räume.
In: Sozialmagazin, Weinheim: Juventa; 40 (2015); Nr. 3-4; S. 54-63
Föhr, Sylvia ; Raddau, Ute ; Fricke, Anke ; Schweers, Simone:
DIE INSEL e.V. Beratung, Information, Kontakte für chronisch kranke Kinder, Jugendliche, deren Familien und beratende Fachkräfte.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 16 (2013); Nr. 1; S. 55-57

G

Gahleitner, Silke Birgitta ; Hahn, Gernot:
Klinische Sozialarbeit. Gefährdete Kindheit - Risiko, Resilienz und Hilfen. 2. Aufl.
Bonn: Psychiatrie (2012); 312 S. (Klinische Sozialarbeit: Beiträge zur psychosozialen Praxis und Forschung; 3)
Gahleitner, Silke Birgitta ; Hahn, Gernot:
Übergänge gestalten, Lebenskrisen begleiten. 2. Aufl.
Bonn: Psychiatrie (2012); 345 S. (Klinische Sozialarbeit: Beiträge zur psychosozialen Praxis und Forschung; 4)
Gahleitner, Silke Birgitta ; Homfeldt, Hans Günther (Hrsg.):
Kinder und Jugendliche mit speziellem Versorgungsbedarf. Beispiele und Lösungswege für Kooperation der sozialen Dienste.
Weinheim: Beltz Juventa (2012); 290 S.; Lit.; ISBN 978-3-7799-2263-6
Geis, Artur:
"Ich bin wichtig". Ein Gruppenangebot für Kinder psychisch kranker Eltern an der psychologischen Beratungsstelle Günzburg.
In: Unsere Jugend, München: Reinhardt; 66 (2014); Nr. 1; S. 33-41
Gerber, Christine ; Lillig, Susanna:
Von der Vernetzung zur Kooperation - Herausforderungen und Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit im Kinderschutz.
In: IzKK-Nachrichten, München: Deutsches Jugendinstitut; (2013/2014); Nr. 1; S.10-15

H

Haller, Dieter ; Müller de Menezes, Rahel ; Jäggi, Florentin ; Erzinger, Barbara:
Case Management für Menschen mit komplexen gesundheitlichen und psychosozialen Belastungen - Evaluation des Projekts Kompass.
In: Neue Praxis, Lahnstein: Verl. Neue Praxis; 45 (2015); Nr. 4; S. 420-434
Hamburg, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz:
Rahmenprogramm "Gesund aufwachsen in Hamburg!" Entwickelt im Zieleprozess des Paktes für Prävention - Gemeinsam für ein gesundes Hamburg!
Hamburg (2011); 37 S.
Held, Lothar ; Thurmair, Martin:
Die Rolle der Interdisziplinären Frühförderung im Zusammenhang mit Frühen Hilfen.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 15 (2012); Sonderausgabe; S. 84-87
Hipp, Michael:
Systemübergreifende Hilfen für Familien mit psychisch kranken Eltern – multiinstitutionelle Kooperationsvereinbarung im Kreis Mettmann.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 54 (2016); Nr. 3; S. 176-182
Hipp, Michael ; Kleinz, Petra:
Mütter mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS). Auswirkungen auf die Mutter-Kind-Bindung und unterstützende Angebote Früher Hilfen.
In: ZKJ - Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, Köln: Bundesanzeiger; 9 (2014); Nr. 8; S. 316-319
Holz, Gerda ; Laubstein, Claudia:
Armut bei Kindern: Frühe Folgen und multiple Langzeitwirkungen. Zentrale Ergebnisse der AWO-ISS-Langzeitstudie zu Lebenslage und Zukunftschancen (armer) Kinder - 1999 bis 2009/2010.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 17 (2015); Nr. 4; S. 24-33
Homfeldt , Hans Günther:
Für ein chancengleiches gesundes Aufwachsen durch das Zusammenspiel von Kinder- und Jugendhilfe, Behinderten- und Gesundheitshilfe?
In: Sozialmagazin, Weinheim: Juventa; 39 (2014); Nr. 11-12; S. 24-31
Hücker, Franz-Josef:
Treibsandkinder. Die vergessenen Kinder psychisch kranker Eltern.
In: Sozial Extra, Wiesbaden: Springer VS; 38 (2014); Nr. 4; S. 6-11

I

Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik -ISS-, Frankfurt/Main:
Evaluation der Wirksamkeit Früher Hilfen und anderer präventiver Maßnahmen in Hagen. Zwischenbericht.
Frankfurt/Main (2015); 43 S. (ISS-aktuell; 13/2015)

K

Kerl-Wienecke, Astrid:
"Auf vorhandene Strukturen soll aufgebaut werden". Der Aufbau und die Weiterentwicklung von Netzwerken Früher Hilfen im Kontext bereits bestehender und gewachsener Arbeitsstrukturen.
In: Sozial Extra, Wiesbaden: Springer VS; 39 (2015); Nr. 1; S. 48-50
Keupp, Heiner:
Wie Kommunikationsunfähigkeit und „schwarze Löcher“ überwunden werden können. Der Blick des 13. Kinder- und Jugendberichts auf die Kooperation von Jugendhilfe, Gesundheitssystem und Eingliederungshilfe.
In: Zeitschrift für Sozialpädagogik; 9 (2014); Nr. 4; S. 362-385
Keupp, Heiner:
Chancengerechtigkeit für ein gesundes Aufwachsen. Die Basisphilosophie des 13. Kinder- und Jugendberichtes.
In: Forum Erziehungshilfen, Weinheim: Juventa; 15 (2009); Nr. 4; S. 196-201
Keupp, Heiner:
Grenzen überwinden: Kinder gemeinsam fördern und schützen. Zur praktischen Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Gesundheitswesen.
In: Informationen für Erziehungsberatungsstellen, Fürth: Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (2009); Nr. 1; S. 16-28; Tab., Lit.; ISSN 1434-078X
Kilian, Susanne:
FIPS - Schnittstelle Psychiatrie und Jugendhilfe.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 52 (2014); Nr. 3; S. 188-194
Kindler, Heinz:
Wirkungen und Wirkfaktoren in den Frühen Hilfen.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 53 (2015); Nr. 5; S. 368-374
Klein, Gerhard:
Brücken zwischen Frühförderung und Frühe Hilfen.
In: Frühförderung interdisziplinär, München: Reinhardt; 30 (2011); Nr. 1; S. 73-81
Kleinz, Petra:
Einfach mal unbeschwert Kind sein dürfen. Patenschaften als Ressource für Kinder psychisch kranker Eltern.
In: Neue Praxis, Lahnstein: Verl. Neue Praxis; 44 (2014); Nr. 5; S. 521-529
Klocke, Andreas:
Die Wirkung von Sozialkapital auf die seelische Gesundheit von Kindern.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 17 (2015); Nr. 4; S. 17-23
Kölch, Michael ; Fegert, Jörg M.:
Psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen.
In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug), Berlin: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz; 58 (2013); Nr. 3; S. 75-80
Kölch, Michael ; Ziegenhain, Ute ; Fegert, Jörg M.:
Hilfe für Kinder kranker Eltern. Herausforderungen für eine interdisziplinäre Kooperation in Betreuung und Versorgung.
Weinheim: Beltz Juventa (2014); 228 S.
Körner, Wilhelm ; Heuer, Franz:
Psychodiagnostik bei Kindeswohlgefährdung. Anwenderhandbuch für Beratungs- und Gesundheitsberufe.
Weinheim: Beltz (2014); 148 S. + CD ROM (Prävention im Kindes- und Jugendalter)
Kowitz, Mathias ; Mauck, Volker:
LWL-Jugendhilfestation: ein dritter Ort. Planung eines säulenübergreifenden Angebotes für Kinder und Jugendliche.
In: Jugendhilfe aktuell, Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Landesjugendamt und Westfälische Schulen; 12 (2016); Nr. 1; S. 34-36
Kratzsch, Wilfried ; Fischbach, Thomas ; Rascher, Ingolf:
Der Beitrag der Kinder- und Jugendärzte zu Frühen Hilfen.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 15 (2012); Sonderausgabe; S. 76-79
Kraus de Camargo, Olaf:
Chronische Erkrankungen im Kindesalter. Diagnose - Behinderung - Identität.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 16 (2013); Nr. 1; S. 14-21
Krist, Marita ; Wolcke, Adelheid ; Weisbrod, Christina ; Ellermann-Boffo, Kathrin:
Herausforderung Trauma. Diagnosen, Interventionen und Kooperationen der Erziehungsberatung.
Weinheim: Beltz Juventa (2014); 336 S. (Veröffentlichungen der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.)
Krüger, Stefanie:
Erwartungen der Jugendhilfe an die Kinder- und Jugendpsychiatrie als Kooperationspartner in der Versorgung psychisch auffälliger junger Menschen.
In: Der Bayerische Bürgermeister, München: Jehle-Rehm; 65 (2012); Nr. 11; S. 389-390
Kühne, Birgit , Sarrazin, Doris:
„Gute Elternarbeit braucht Ressourcen“. Eltern.aktiv: Bundesprojekt zur Elternarbeit in der ambulanten Suchthilfe und im erzieherischen Jugendschutz.
In: Jugendhilfe aktuell, Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Landesjugendamt und Westfälische Schulen (2013); Nr. 1; S. 14-16 (Schwerpunktheft zur Zusammenarbeit von Jugend- und Suchthilfe)
Kurz-Adam, Maria:
Zur Diskussion: Normalität leben. Anmerkungen zum gegenwärtigen Verhältnis von Jugendhilfe und Psychiatrie.
In: Unsere Jugend, München: Reinhardt; 68 (2016); Nr. 6; S. 280-283

L

Landesvereinigung für Gesundheit & Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen, Hannover ; Richter-Kornweitz, Antje ; Utermark, Kerstin:
Werkbuch Präventionskette. Herausforderungen und Chancen beim Aufbau von Präventionsketten in Kommunen.
Hannover (2013); 77 S.
Landeszentrale für Gesundheit in Bayern -LZG-, München:
Gesund aufwachsen für alle! Kommunale Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche. Dokumentation einer Fachtagung des Regionalen Knotens Bayern in der LZG in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt der Stadt Augsburg, Augsburg, 24. Januar 2012.
München (2012); 51 S.
Landscheidt, Therese:
Strategisch steuern und Parallelstrukturen vermeiden. Die gemeinsame Koordinationsstelle der Netzwerke gegen Kinderarmut und der Frühen Hilfen in Kerpen.
In: Jugendhilfe-Report, Köln: Landschaftsverband Rheinland, Landesjugendamt (2015); Nr. 4; S. 21-23
Lenz, Albert:
Kinder psychisch kranker Eltern - Risiken, Folgen und Herausforderungen für die Jugendhilfe.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 52 (2014); Nr. 3; S. 166-175
Lenz, Albert:
Präventive Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern und ihre Familien - Rahmenbedingungen und Schnittstellen.
In: Dialog Erziehungshilfe, Hannover: AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. (2013); Nr. 1; S. 43-45
Lenz, Albert:
Resilienz - psychische Widerstandskräfte der Kinder psychisch kranker Eltern fördern. Hilfen sollten auf der Ebene des Kindes, der erkrankten Eltern und der familiären Interaktionen ansetzen.
In: Sozialmagazin, Weinheim: Juventa; 40 (2015); Nr. 7-8; S. 76-85
Lenz, Albert ; Brockmann, Eva:
Kinder psychisch kranker Eltern stärken: Informationen für Eltern, Erzieher und Lehrer.
Göttingen: Hogrefe (2013); 140 S.
Linthorst, Katrin ; Rehder, Michael ; Bauer, Michael:
Prävention durch die Initiierung von Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern.
In: Neue Praxis, Lahnstein: Verl. Neue Praxis; 42 (2012); Nr. 6; S. 541-554
Luthe, Ernst-Wilhelm:
Vier Modellebenen der integrierten Versorgung - am Beispiel psychiatrischer Netzwerke.
In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, Berlin: Selbstverl.; 91 (2011); Nr. 6; S. 269-276

M

Maihorn, Christine ; Nowotny, Elke:
Frühe Hilfen und Kinderschutz.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; Sonderausgabe (2012); S. 30-37
Mattern, Elke ; Lange, Ute:
Die Rolle der Familienhebammen im System der Frühen Hilfen.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 15 (2012); Sonderausgabe; S. 66-75
Merk, Kurt-Peter:
§ 4 KKG - Professionelle Kooperation im Kinderschutz?
In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug), Berlin: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz; 59 (2014); Nr. 1; S. 8-11
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen -MFKJKS-, Düsseldorf (Hrsg.):
Positionspapier. Integrierte Gesamtkonzepte kommunaler Prävention.
Düsseldorf (2015); 19 S.

N

Nationales Zentrum Frühe Hilfen -NZFH- c/o Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -BZgA-, Köln (Hrsg.); Informationszentrum Kindesmisshandlung/ Kindesvernachlässigung -IzKK- am Deutschen Jugendinstitut -DJI-, München (Hrsg.); Deutsches Institut für:
Datenschutz in Frühen Hilfen. 5. akt. Aufl.
Köln (2013); 63 S.
Nationales Zentrum Frühe Hilfen -NZFH- c/o Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -BZgA-, Köln ; Adamaszek, Kristin ; Ayerle, Gertrud ; Dachs, Claudia:
Kompetenzprofil Familienhebammen. 2. Aufl.
Köln (2013); 54 S.
Nationales Zentrum Frühe Hilfen -NZFH- c/o Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -BZgA-, Köln ; Lange, Ute ; Liebald, Christiane:
Der Einsatz von Familienhebammen in Netzwerken Früher Hilfen. Leitfaden für Kommunen. 2. Aufl.
Köln (2013); 66 S.
Nationales Zentrum Frühe Hilfen -NZFH- c/o Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -BZgA-, Köln ; Mattern, Elke ; Ayerle, Gertrud ; Behrens, Johann:
Zieldefinitionen für das berufliche Handeln von Familienhebammen.
Köln (2013); 46 S. (Expertise; 4)
Nationales Zentrum Frühe Hilfen -NZFH- c/o Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -BZgA-, Köln ; Pillhofer, Melanie ; Ziegenhain, Ute ; Fegert, Jörg ; Hoffmann, Till ; Paul, Mechthild:
Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen im Kontext der Frühen Hilfen.
Köln (2016); 27 S.
Nationales Zentrum Frühe Hilfen -NZFH- c/o Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -BZgA-, Köln ; Weiß, Hans:
Interdisziplinäre Frühförderung und Frühe Hilfen - Wege zu einer intensiveren Kooperation und Vernetzung.
Köln (2013); 47 S.
Nationales Zentrum Frühe Hilfen -NZFH-, Köln:
Datenreport Frühe Hilfen. Ausgabe 2015.
Köln (2015); 82 S.
Nazmy, Nurina:
Familien mit Wertschätzung und Empathie begegnen. Interviewfragen an die Babylotsin Nurina Nazmy.
In: Bundesinitiative Frühe Hilfen aktuell, Köln: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); (2015); Nr. 1; S. 1-2
Neumann, Anja:
Hinsehen - Erkennen - Handeln. Kinderschutz im Gesundheitswesen. Implementierung und Stärkung von Kinderschutzgruppen an pädiatrischen Einrichtungen in Sachsen.
In: IzKK-Nachrichten, München: Deutsches Jugendinstitut; (2013/2014); Nr. 1; S.26-29

P

Pelzer, Marina ; Burkhardt, Sabine:
Soziale Schwierigkeiten überwinden. Jugendhaus Piusallee - viele Kompetenzen unter einem Dach.
In: Jugendhilfe aktuell, Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Landesjugendamt und Westfälische Schulen; 12 (2016); Nr. 1; S. 32-33
Peter, Frauke:
Qualität der Kindertageseinrichtung beeinflusst kindliche Gesundheit.
In: Wochenbericht, Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung; 81 (2014); Nr. 18; S. 419-426
Piltman, Birgit ; Brixius, Bernd:
FuN-Baby - ein präventives Konzept zur Stärkung der Erziehungskompetenz von Eltern.
In: Unsere Jugend, München: Reinhardt; 64 (2012); Nr. 2; S. 79-82

R

Radewagen, Christof:
Effektive Hilfe braucht Vertrauen. Allgemeine Regelungen zum Datenschutz bei den Hilfen zur Erziehung.
In: Dialog Erziehungshilfe, Hannover: AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. (2016); Nr.2; S. 47-50
Ravens-Sieberer, Ulrike; Bichmann, Helen; Klasen, Fionna:
Verhaltensauffälligkeiten und psychische Probleme bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse der BELLA-Studie.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 15 (2012); Nr. 6; S. 26-31; Abb., Lit.; ISSN 1435-4705
Rixen, Stephan:
Zwischen den Stühlen: Die Inpflichtnahme von „Berufsgeheimnisträgern“ durch das Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG).
In: Sozialrecht aktuell, Münster: Caritasverband für die Diözese Münster e.V.; 16 (2012); Nr. 6; S. 221-231
Rogge, Jana ; Koglin, Ute ; Speck, Karsten:
Einsatz von Screening-Verfahren zur Erfassung psychischer Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen durch Mitarbeiter in Bildungseinrichtungen?
In: Unsere Jugend, München: Reinhardt; 68 (2016); Nr. 6; S. 263-272
Röhr, Viviane:
Zusammenarbeit im Netzwerk für Kinderschutz und Frühe Hilfen Dresden.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 16 (2013); Nr. 4; S. 49-53

S

Sann, Alexandra:
Auf dem Weg zu mehr Prävention - Systeme Früher Hilfen und Förderung in den Kommunen.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 15 (2012); Sonderausgabe; S. 50-55
Schaich, Ute:
Frühprävention in der Kindertagesstätte. Förderung der Kinder und Hilfen für die Eltern.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 17 (2015); Nr. 3; S. 46-51
Schepker, Renate:
In der Krise auch ans Kuscheltier denken. Krisenvereinbarungen als eine der Maßnahmen zur Verbesserung der Kooperation zwischen Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie.
In: Jugendhilfe aktuell, Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Landesjugendamt und Westfälische Schulen; 12 (2016); Nr. 1; S. 14-17
Schlack, Robert:
Gesundheit von Kindern im Alter von 11 bis 13 Jahren. Gesundheit von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren. Ergebnisse aus der KiGGS-Basiserhebung.
In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug), Berlin: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz; 59 (2014); Nr. 2; S. 66-67
Schmid, Raimund:
Kindernetzwerk e.V. - der Dachverband der Eltern-Selbsthilfe. Ein Wissens-Netzwerk nicht nur für chronisch kranke Kinder.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 16 (2013); Nr. 1; S. 52-54
Schmutz, Elisabeth:
Hilfen aus einer Hand für psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder - leistungsbereichsübergreifend Hilfen gestalten.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 52 (2014); Nr. 3; S. 195-202
Schöllhorn, Angelika:
Kindeswohlgefährdung im Säuglings- und Kleinkindalter. Eine qualitative Studie zur Kooperation zwischen Jugendhilfe und Gesundheitswesen.
Ulm (2012); VI, 174 S. (med. Diss.; Ulm 2011)
Schröder, Julia ; Zeller, Maren ; Rettig, Hanna:
Familienhebammen als professionelle Grenzarbeiterinnen?
In: Sozialmagazin, Weinheim: Juventa; 39 (2014); Nr.7-8; S. 62-69
Schu, Martina ; Sarrazin, Doris ; Wiemers, Almut:
Suchtmittelkonsum und suchtbezogene Problemlagen in stationärer Jugendhilfe.
In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug), Berlin: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz; 60 (2015); Nr. 3; S. 80-84
Schu, Martina ; Sarrazin, Doris ; Wiemers, Almut:
Suchtmittelkonsum und suchtbezogene Problemlagen in stationärer Jugendhilfe.
In: Jugendhilfe aktuell, Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Landesjugendamt und Westfälische Schulen; 11 (2015); Nr. 3; S. 45-52
Schulz-Du Bois, Anna Christina:
Psychiatrische Krankheitsbilder verstehen - der Kindeswohlgefährdung durch Zusammenarbeit entgegenwirken.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 52 (2014); Nr. 3; S. 175-182
Seckinger, Mike:
Kooperationen in Netzwerken Früher Hilfen. Hinweise für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.
In: Sozial Extra, Wiesbaden: Springer VS; 39 (2015); Nr. 1; S. 45-47
Sekler, Koralia:
"Komplexe Lebens- und Problemlagen erfordern kombinierte und multiprofessionelle Hilfen". Dokumentation des Expertengesprächs "Gesundes Aufwachsen in Familien mit psychisch kranken Eltern" vom 30.09.2013.
In: Dialog Erziehungshilfe, Hannover: AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. (2013); Nr.4; S. 4-7
Siebolds, Marcus ; Münzel, Brigitte; Kahl, Cornelia ; Paul, Mechthild:
Frühe Hilfe als Thema vertragsärztlicher Qualitätszirkel - Ein Thema, zwei Welten!?
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 54 (2016); Nr. 3; S. 222-230
Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein, Dortmund (Hrsg.):
Hilfen für Schwangere/ Mütter mit (verdeckten) psychischen Beeinträchtigungen in Mutter/Vater-Kind-Einrichtungen in katholischer Trägerschaft. Handreichung für die Praxis.
Dortmund (2016); 94 S.
Stallmann, Ludger:
Familienbildung als präventives Angebot zur Stärkung von gesellschaftlicher Teilhabe und Integrationschancen. Erste Erfahrungen und Einschätzungen aus dem Modellprogramm der Stadt Koblenz.
In: Migration und Soziale Arbeit, Weinheim: Juventa; 32 (2010); Nr. 3/4; S. 170-173
Strasser, Thomas ; Materne, Claudia:
Die Frühen Hilfen im Rheinisch-Bergischen-Kreis. Baustein zur Neuausrichtung der Jugendhilfe.
In: Jugendhilfe-Report, Köln: Landschaftsverband Rheinland, Landesjugendamt (2015); Nr. 4; S. 24-27
Stuttgart, Referat Soziales, Jugend und Gesundheit (Hrsg.):
Kindergesundheitsbericht 2015. Gesundheit, soziale Lage und medizinische Versorgung in den Stuttgarter Stadtteilen. Daten aus den Jahren 2009 - 2015.
Stuttgart (2016); 170 S.

T

Textor, Martin R.:
Erziehungspartnerschaft mit Eltern behinderter oder chronisch kranker Kinder.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 16 (2013); Nr. 1; S. 32-39
Thelen, Christa:
Psychische Gesundheit unterstützen - Prävention mit Marte Meo.
In: heilpaedagogik.de, Berlin: Berufs- und Fachverband Heilpädagogik e.V.; (2014); Nr. 1; S. 6-10
Thyen, Ute:
Der Beitrag Früher Hilfen zu früher Förderung und Bildung von Kindern.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 16 (2013); Nr. 1; S. 6-13
TU Berlin, Fakultät VII - Wirtschaft und Management (Hrsg.) Brandt, Benigna:
Kooperation der beteiligten Akteur/innen/e bei der Regelversorgung verhaltensauffälliger Kinder und Jugendlicher in Berlin.
Berlin (2014); 217 S. (gesundheitswiss. Diss.; TU Berlin 2014)

V

Voss, Anja ; Viernickel, Susanne:
Gute gesunde Kita. Bildung und Gesundheit in Kindertageseinrichtungen. Konzept einer integrierten Gesundheits- und Qualitätsentwicklung.
Weimar: Verlag das Netz (2016); 114 S.
Vosss, Hubertus von:
Traumatisierung der Eltern und Familien mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten bei Kindern und Jugendlichen.
In: Frühe Kindheit, Berlin: Deutsche Liga für das Kind; 16 (2013); Nr. 1; S. 40-43

W

Wartenpfuhl, Birgit:
Gemeinsames Diagnostikverfahren für soziale und gesundheitliche Dienstleistungserbringer: Ist die ICF ein geeignetes Instrument?
In: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, Frankfurt/Main: Deutscher Verein für Öffentliche und Private Fürsorge; 41 (2010); Nr. 4; S. 70-83
Wenk-Wolff, Celia:
Aktuell diskutierte Problemstellungen aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie.
In: Der Bayerische Bürgermeister, München: Jehle-Rehm; 65 (2012); Nr. 11; S. 384-388
Wernberger, Angela:
Gesundheitsförderung - eine Sozialisations- und Bildungsaufgabe von Kindertageseinrichtungen.
In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, Weinheim: Juventa; 63 (2012); Nr.1; S. 34-42
Wiegand-Grefe, Silke; Filter, Bonnie; Lambert, Martin; Mallmann, Doris; Kilian, Reinhold; Kronmüller, Klaus; Klitzing von, Kai; Wegscheider, Karl:
CHIMPs - Ein multizentrisches Projekt für Kinder psychisch kranker Eltern.
In: Dialog Erziehungshilfe, Hannover: AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. (2015); Nr. 1; S. 35-38
Wiegel, Dagmar:
Leuchtfeuer Köln: Arbeit mit psychisch kranken Eltern an der Schnittstelle zur Jugendhilfe.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 52 (2014); Nr. 3; S. 210-216
Wirth, Nadja:
Gefühl gut informiert. Herausforderungen und Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie - eine Erhebung und ihre Konsequenzen.
In: Jugendhilfe aktuell, Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Landesjugendamt und Westfälische Schulen; 12 (2016); Nr. 1; S. 14-17
Wolff, Reinhart:
Zusammenarbeit im Kinderschutz.
In: Jugendhilfe, Neuwied: Luchterhand; 54 (2016); Nr. 3; S. 215-221