Wir über uns

Die Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe (AGFJ) im Deutschen Institut für Urbanistik veranstaltet seit 1995 bundesweite Fachtagungen, die aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert werden.

Die Tagungen der AGFJ sind eine wichtige Schnittstelle zwischen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der kommunalen Praxis zur Vermittlung politischer Handlungsschwerpunkte des BMFSFJ sowie gesetzlicher (Neu)Regelungen.

Anliegen dieser Tagungen ist es, die fachliche Entwicklung der Kinder- und Jugendhilfe in der Bundesrepublik zu fördern, einen Institutionen übergreifenden Dialog zwischen leitenden Fachkräften aus der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe zu initiieren und andere beteiligte Professionen sowie Politik und Wissenschaft in diesen Dialog einzubinden.

Mit der Veröffentlichung der Ergebnisse der Tagungen in der Schriftenreihe „Aktuelle Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe“ werden diese einer breiten Fachöffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die fachliche Beratung der Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe nimmt ein Beirat wahr, in dem das BMFSFJ, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag, die Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe sowie vor allem auch Praktikerinnen und Praktiker der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe vertreten sind.

 

Am 31.03.2017 endete die Förderung des Projektes Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik.

Das Deutsche Institut für Urbanistik bearbeitet das Thema Kinder- und Jugendhilfe jedoch auch weiterhin, nun mit dem Projekt 'Dialogforum "Bund trifft kommunale Praxis" - Inklusive Kinder- und Jugendhilfe aktiv miteinander gestalten'. Informationen über dieses Projekt finden Sie unter https://jugendhilfe-inklusiv.de/.